Tagungen & Locations
Menü

Bonn Region

Gärten und Parks

Freizeitpark Rheinaue

Der einst für die Bundesgartenschau 1979 angelegte Freizeitpark Rheinaue ist das Naherholungsgebiet der Stadt Bonn. Mit einer Fläche von 160 Hektar ist dieser Park fast so groß wie die Bonner Innenstadt. Ein Fußwegenetz von knapp 45 Kilometern lädt zu Spaziergängen, zum Joggen und zum Inlineskaten ein. Die weiten Wiesen bieten viel Platz zum Entspannen und zum Picknicken. Inmitten des Parks liegt ein großer Auensee mit Bootsverleih. Eine Skateboard-Anlage, Spielplätze, eine Minigolfanlage sowie Grillpätze erweitern die Freizeitmöglichkeiten. Zahlreiche Veranstaltungen für alle Altersgruppen locken Besucher in den Park: versäumen Sie nicht den großen Flohmarkt, der von April bis Oktober jeden dritten Samstag im Monat dort stattfindet.

 

Geheimtipps

Hofgarten, Poppelsdorfer Allee oder Rheinauen-Park erfreuen sich in der grünen Stadt Bonn großer Beliebtheit. Aber neben diesen großen, bekannten Parks gibt es in Bonn und Region auch viele versteckte Parks und Gärten, von denen oft nur die Anwohner wissen.

Mitten in einem eher viel befahrenen Teil von Bonn unweit des Bahnhofs befindet sich der Alte Friedhof – mit Gräbern von bedeutenden Persönlichkeiten, wie zum Beispiel Ernst Moritz Arndt und Clara und Robert Schumann. Und dieser ist eine wahre Oase im hektischen Treiben drum herum. Alte Gräber, aber viel Licht trotz hoher Bäume – sehr erholsam ist ein kurzer Spaziergang über den unerwartet großen Friedhof (zweitgrößte Grünfläche in der Bonner Innenstadt).

Etwas ganz Besonderes ist auch die Düne Tannenbusch – eine wahrhafte Binnendüne, entstanden durch heftige Winde vor rund 11 000 Jahren, die am Ende der letzten Eiszeit den Rheinsand an diese Stelle verwehten. Zum Naturschutzgebiet erklärt wurde die Düne allerdings erst Ende der 80er Jahre.

 

Übersicht:

 

Rheinaue Rheinaue Gärten