Tagungen & Locations
Menü

Bonn Region

Sehenswertes im Umland

Copyright: Erzbistum Köln

Kölner Dom

Nur 35 km von Bonn entfernt liegt die quirlige Karnevalshauptstadt Köln mit dem eindrucksvollen Wahrzeichen der Stadt – dem Kölner Dom. Das dritthöchste Kirchengebäude der Welt ist mit 157 Metern weithin sichtbar, und gilt allgemein als einmaliges Kunstwerk gotischer Baukunst. Der ehrfurchtgebietende Bau wurde bereits im 13. Jahrhundert begonnen, allerdings nach jahrhundertelangem Baustopp erst im 19. Jahrhundert beendet. Bei einem derartigen Mammutprojekt ist es kein Wunder, dass der Dom heute die meistbesuchte Sehenswürdigkeit Deutschlands ist.

www.koelner-dom.de


Copyright: Phantasialand Brühl

Phantasialand

Direkt vor den Toren Bonns, im Nachbarstädtchen Brühl, liegt mit dem Phantasialand der bekannteste Vergnügungs- und Freizeitpark der Region. Dieses Paradies für Groß und Klein gehört europaweit sogar zu den 15 besucherstärksten Vergnügungsparks. Bereits 1967 wurde der Park eröffnet, und ist seitdem stetig weiter gewachsen. Zahlreiche eindrucksvolle Shows und immer neue Attraktionen für jeden Geschmack zaubern hier nicht nur Kindern ein Leuchten in die Augen. Thematisch nimmt das Phantasialand seine Besucher mit auf eine spannende Entdeckungstour rund um die Welt - Afrika und Asien, Mystery und Fantasy, Mexico und Berlin sind nur einige der zahlreichen Zauberwelten des Parks. Für Kinder bis 11 Jahren bietet der Park außerdem stark vergünstigte Tickets an.

www.phantasialand.de


Schloss Augustusburg Foto Horst Gummersbach

Brühler Schlösser

Der Bau des Schlosses Augustusburg wurde im Auftrag Clemens Augusts 1725 begonnen, und zunächst von Johann Conrad Schlaun durch Errichtung des Schlosses auf den Ruinen einer mittelalterlichen Wasserburg durchgeführt. Der Bau wurde 1728 durch François de Cuvilliés und später durch Balthasar Neumann erweitert. Die UNESCO nahm das Schloss Augustusburg 1984 zusammen mit Schloss Falkenlust und den Brühler Gärten in die Liste des Weltkulturerbes der Menschheit auf. Die Gartenanlage wurde 1728 von Dominique Gerard angelegt und 1840 gestaltete Peter Joseph Lenné noch zusätzlich einige umliegende Waldbereiche.

www.schlossbruehl.de


Ringkartbahn

Nürburgring

Der Nürburgring ist ein einzigartiges Ausflugsziel für Motorsportfans und Familien. Rund um die zwei Rennstrecken ist in den letzten Jahren ein großes Freizeitzentrum mit Hotel, Feriendorf, Einkaufszentrum, Achterbahn und Kneipenviertel errichtet worden. Die 1927 erbaute Rennstrecke liegt im Landkreis Ahrweiler in Rheinland-Pfalz und wurde 1984 durch eine moderne Grand-Prix-Strecke erweitert. Sogar mit dem eigenen PKW oder Motorrad können Sie die Nordschleife erkunden. An festen Terminen steht die Strecke für Touristenfahrten offen und lädt Fans, die sich schon immer einmal selbst wie Vettel & Co fühlen wollten, zu einem unvergesslichen Erlebnis auf der Rennstrecke ein.

www.nuerburgring.de


Rheinland Pfalz Tourismus GmbH

Koblenz und Festung Ehrenbreitstein

Bei der historischen Festungsanlage handelt es sich um ein System mehrerer preußischer Festungsbauten, welche in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts erbaut wurden und damals als Stadtbefestigungen von Koblenz und Ehrenbreitstein dienten. Auf dem Felssporn hoch oben über dem Zusammenfluss von Rhein und Mosel thront die majestätische Anlage und strahlt eine einzigartige, geradezu magische Anziehungskraft aus. Hier erwarten Sie kulturelle und kulinarische Highlights und die weitläufigen Parkanlagen mit dem einmaligen Panoramablick laden zum Verweilen ein.

www.diefestungehrenbreitstein.de


Rheinland Pfalz Tourismus GmbH

Deutsches Eck

An der Mündung der Mosel in den Rhein befindet sich die wohl bekannteste künstliche Landzunge Deutschlands - das Deutsche Eck. Gekrönt wird sie von einem Reiterstandbild Kaiser Wilhelm I., dem Wahrzeichen der Stadt Koblenz, das im Zuge der Gründung des Deutschen Reiches 1871 erbaut wurde und jedes Jahr tausende Besucher anzieht. Das Gelände um das Standbild spielt außerdem bei Veranstaltungen wie Rhein in Flammen® als auch bei den zahlreichen Feuerwerken auf der Festung Ehrenbreitstein eine wichtige Rolle.

 


Sommerrodelbahn

Die Sommerrodelbahn in Altenahr ist ein attraktives Ausflugsziel für die ganze Familie. Mit dem Lift wird der Schlitten 200 Meter den Berg hoch gezogen. Von oben rollen die Schlitten in einer Wanne aus Edelstahl durch sieben schnelle Kurven über 500 Meter bis ins Tal. Die Bremse macht die Fahrt zu einem Abenteuer nicht nur für rasante, sondern auch für gemütliche Fahrer. Wer den Rodlern lieber zuschaut, nimmt im schönen Biergarten Platz.

www.sommerrodelbahn-altenahr.de


Rheinland Pfalz Tourismus GmbH

Maria Laach

Die hochmittelalterliche Klosteranlage (1093-1216) wurde als Stiftung des Salierkönigs Heinrich II. und seiner Frau Adelheid erbaut. Der sechstürmige Bau sticht besonders durch seinen aufwändig gestalteten Westeingang hervor. Dieser Eingang, in dieser Form auch als Paradies bezeichnet, ist einzigartig nördlich der Alpen. Zusammen mit dem restaurierten Kreuzgang gilt die Abtei als eines der schönsten Denkmäler der romanischen Baukunst in Deutschland.

Durch die schöne Lage am Laacher See lockt die Benediktiner-Abtei Touristen besonders im Sommer mit Bootsverleih, Campingplatz, Fischfang sowie dem großen Seehotel. Daneben gibt es noch einen Buch- und Kunstverlag, eine Gärtnerei und verschiedene Handwerkerbetriebe, in denen auch ausgebildet wird (Kunstschmiede, Bildhauerei, Glockengießerei, Schreinerei).


 

Weitere Sehenswürdigkeiten der Region finden Sie unter www.rheinland.info.