Tagungen & Locations
Menü

Bonn Region
07.03.2016

Die Region Bonn auf der ITB – Natur, Kultur, Lebensfreude

Abwechslung pur, und das für Besucher jeden Alters. Das umfangreiche Angebot in der Region Bonn reicht von B wie Beethoven bis Z wie Zahnradbahn. Eingebettet in die abwechslungsreiche Naturlandschaft des Rhein-Sieg-Kreises liegt Bonn als Tor zum romantischen Rhein unmittelbar am Fuße des sagenumwobenen Siebengebirges. Mit einem beeindruckenden Kulturangebot, beispielsweise der Museumsmeile und weiteren hochkarätigen Museen und als Geburtsort Ludwig van Beethovens, ist die Region bei nationalen und internationalen Gästen beliebt. Als Beethovenstadt und deutsche Stadt der Vereinten Nationen setzen wir auf Kultur und Nachhaltigkeit, auch was unsere touristischen Schwerpunkte angeht, sagt Bonns Oberbürgermeister Ashok Sridharan.

Digitalisierung als Chance in der zukünftigen Vermarktung

Der aktuelle Fokus liegt auf dem neuen Reservierungssystem der Tourismus & Congress GmbH Bonn / Rhein-Sieg / Ahrweiler (T&C). Das neue System Deskline 3.0 (Start ab April 2016) stammt von der Firma Feratel und enthält neben Unterkünften eine mobile Handy-Applikation, Pauschalangebote, Veranstaltungen, Gästeführungsverwaltung, Prospektservice und ein Shop-System. Feratel ist Marktführer bei den Anbietern von Hotelreservierungssystemen für touristische Regionen, rund 3.600 Destinationen in Europa nutzen derzeit das System. Das neue System Deskline bietet dem Gast einen individuellen Service auf dem aktuellsten technischen Stand, freut sich Udo Schäfer, Geschäftsführer der T&C. Gemeinsam mit unserem Alleinstellungsmerkmal, dem in jeder Buchung enthaltenen Ticket für freie Fahrt im ÖPNV, ist das neue System eine konsequente Weiterentwicklung unseres Angebots und schafft zeitgemäße Vermarktungsmöglichkeiten für die Produkte aus Bonn und der Region, so Schäfer. Ergänzt wird das neue System durch die erweiterte Auflage des online-Tagungsplaners des Bonn Region Convention Bureaus der T&C sowie durch die Social Media Aktivitäten der T&C. Hier entwickelt sich besonders die alljährliche Kirschblüte in der Bonner Altstadt zu einem Renner in den Netzwerken.

 

Beethovenjubiläum 2020

Der 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens wird im Jahr 2020 als nationales und internationales Ereignis gefeiert. Dabei übernimmt die Stadt Bonn als Geburtsstadt des weltweit anerkannten Komponisten eine zentrale Rolle. Das Festprogramm soll im Jubiläumsjahr Leben und Werk Ludwig van Beethovens angemessen würdigen und die Bedeutung seines Schaffens für die heutige Gesellschaft vergegenwärtigen. Auch in diesem Jahr präsentieren sich die Bonner Beethoven-Institutionen mit dem Beethoven-Haus, dem Beethovenfest und dem Beethoven Orchester Bonn wieder gemeinsam auf der ITB. So soll die Wahrnehmung Bonns als Beethovenstadt mit einem ganzjährigen Kulturprogramm gestärkt werden. Die Bündelung der Präsenzen erfolgt auch im Hinblick auf das Beethoven-Jubiläumsjahr 2020.

 Zusammen mit vielen Akteuren haben die Vorbereitungen auf den 250. Geburtstag unseres musikalischen Weltstars begonnen. Erstmalig ist in diesem Jahr auch unsere Stabsstelle Beethoven 2020 auf der ITB vertreten und bei den Gesprächen mit nationalen und internationalen Reiseveranstaltern mit dabei, berichtet Oberbürgermeister Ashok Sridharan.

 

Mit attraktiven touristischen Angeboten im Siebengebirge, an der Sieg, im Bergischen und in der Voreifel und Spielstätten, von denen viele bereits beim Beethovenfest genutzt werden, kann der Rhein-Sieg-Kreis zum Beethovenjubiläum einen wichtigen Beitrag leisten, konstatiert Sebastian Schuster, Landrat des Rhein-Sieg-Kreises.

 

30 Jahre Rhein in Flammen®

Bereits seit 30 Jahren findet auf einem der schönsten Rheinabschnitte - zwischen Linz und Bonn – das traditionelle Feuerwerkspektakel statt. Rund 50 festlich geschmückte Rheinschiffe passieren auf dem Weg rheinabwärts fünf Höhenfeuerwerke und rund 800 rot strahlende Bengalfeuer, bis das große Jubiläumsfeuerwerk in der Bonner Rheinaue den krönenden Abschluss bildet. Wir nutzen das diesjährige Jubiläum auch gezielt dazu, Kooperationen für die Folgejahre zu knüpfen und so die Vermarktungskanäle weiter auszubauen, so Udo Schäfer, Geschäftsführer der T&C.

 

Kulturhighlights und Events

Immer im Herbst findet zu Ehren des großen Komponisten das Beethovenfest statt, in dieser Zeit spielen Musiker und Ensembles aus der ganzen Welt in Bonn und der Region. Das Beethovenfest Bonn 2016 findet unter dem Motto Revolutionen vom 9. September bis 9. Oktober 2016 statt.

 

Hochkarätige Ausstellungen bietet die Bonner Museumsmeile 2016 und 2017 mit den fünf Häusern: Deutsches Museum, Haus der Geschichte, Kunst- und Ausstellungshalle, Kunstmuseum und Museum Koenig. Vom 9. September 2016 bis 22. Januar 2017 zeigt die Kunst- und Ausstellungshalle Der Rhein – Eine europäische Flussbiografie. Die Ausstellung begleitet den Rhein von seinen Quellen bis zum Rhein-Maas-Schelde-Delta und erzählt von folgenreichen und teils dramatischen Ereignissen aus über 2000 Jahren Kulturgeschichte.

 

Geliebt–gebraucht−gehasst. Die Deutschen und ihre Autos ist der Name der neuen Wechselausstellung im Haus der Geschichte, die von 10. März 2017 bis 21. Januar 2018 zu sehen ist. Die Ausstellung macht mit ausgewählten Automobilen, aber auch Medien, Plakaten, Fotos und Dokumenten die Faszination des Deutschen liebsten Kindes deutlich. Darüber hinaus geben die Villa Hammerschmidt, das Palais Schaumburg (derzeit noch wegen Sanierungsarbeiten geschlossen) und der Kanzlerbungalow historisch-authentische Einblicke in das Politische Bonn.

 

Leonardo da Vinci – Bewegende Erfindungen ist vom 14. Juni bis zum 14. August 2016 zu Gast im Deutschen Museum Bonn. Die Ausstellung zeigt originelle Fluggeräte und Instrumente zur Zeitmessung. Außerdem können die Besucher mechanische Modelle, wie das Schneckenradgetriebe, den Nockenhammer oder den Schwerlastheber selbst bedienen.

 

Das Kunstmuseum Bonn präsentiert eine rund 7.500 Werke umfassende Sammlung zu August Macke und der Kunst der Rheinischen Expressionisten ebenso wie Werke deutscher Kunst nach 1945. Vom 20. Oktober 2016 bis 29. Januar 2017 läuft die Ausstellung Das Unheimliche Heim - Innenräume von Edvard Munch bis Max Beckmann.

  

Das Museum Alexander Koenig lädt mit seiner spannenden und modernen Dauerausstellung Unser blauer Planet – Leben im Netzwerk zu fröhlichem Mitmachen in einem ehrwürdigen Gebäude ein. Das Herzstück der Ausstellung ist die begehbare Inszenierung einer Savannenlandschaft im Lichthof des Museumsgebäudes. Das LVR LandesMuseum, das Arp-Museum oder das Siebengebirgsmuseum sowie weitere kulturelle Einrichtungen komplettieren das museale Angebot der Region Bonn mit attraktiven Ausstellungen.

 

Aktivprodukte zeigen Wirkung

Ganz nach dem Motto Der Rhein-Sieg-Kreis ist einfach wanderbar! entstanden neue touristische Attraktionen für Aktivreisende. Der Natursteig Sieg bietet mit seinen rund 200 Kilometern pures Wandervergnügen durch eine facettenreiche Naturlandschaft, beeindruckende Flusslandschaften und herrlichen Aussichten. Unter dem Motto Der Natur auf der Spur! bieten sich mit dem Waldlehrpfad und dem Bienenlehrpfad am Försterweg, der Fotosafari auf dem Wildwiesenweg und auf dem Künstlerweg spannende Mitmach-Angebote für junge Entdecker.

 

Natur erleben und sich bewegen – das können Aktivurlauber im Bergischen Rhein-Sieg-Kreis nach Herzenslust. Bergisch4 lädt besonders zum Wandern und Radfahren ein. Mehr als 100 ausgewiesene Wanderstrecken und Rundwege ermöglichen Aktiv-Urlaub im Grünen.

 

Der Radweg Die Apfelroute sowie das Informationszentrum Römerkanal gehören zu den 55 Gewinnern des Projektaufrufs Erlebnis.NRW – Tourismuswirtschaft stärken. In Rheinbach entsteht das neue Informationszentrum des Projekts Der Römerkanal – wettbewerbsfähig in die Zukunft als zentraler Anlaufpunkt für das bedeutende antike Technikdenkmal. Dort können sich Kultur- und Wandertouristen über die römische Wasserleitung informieren. Durch den Radweg Die Apfelroute soll die Region Voreifel-Ville als größtes nordrhein-westfälisches Obst- und Gemüseanbaugebiet für Touristen noch attraktiver werden. Die rund 100 Kilometer lange Radwanderstrecke verläuft entlang von Selbstvermarktern und Hofcafés.

 

Darüber hinaus ist die Neugestaltung des beliebten Drachenfelsplateaus im Siebengebirge eine weitere Attraktion für nationale und internationale Touristen. Zentral im Siebengebirge gelegen, für Wanderer und Radfahrer ein lohnendes Ziel, thront Schloss Drachenburg hoch über Königswinter. Dieses außergewöhnliche Bauwerk mit seiner gründerzeitlichen Pracht wurde 1882-1884 errichtet und zählt zu den bedeutendsten Schlossbauten des ausgehenden 19. Jahrhunderts. Täglich passiert die Drachenfelsbahn in Königswinter die Mittelstation am Schloss. Als älteste Zahnradbahn Deutschlands beförderte sie seit der Vollendung der Bauarbeiten 1883 bis heute rund 39 Millionen Besucher auf den 321 Meter hohen Drachenfels. Fuhren anfangs noch Dampflokomotiven zum Gipfel, sind es heute moderne Triebwagen, die auf der 1,5 km langen Strecke Steigungen von bis zu 22 Prozent überwinden.

 

Der Bonner Kussmund ist wieder da
Die Stadt Bonn hat im Januar für ihr Merchandising eine neue Version der Kussmund-Linie aufgelegt. Die Souvenirs und Artikel mit dem Kussmund hatten regelrecht ‚Kultcharakter‘ und waren bei Bonnerinnen und Bonnern, Touristinnen und Touristen und Besucherinnen und Besuchern der Stadt

 

sehr beliebt. Deswegen haben wir die Linie in modernisierter Form neu eingeführt, erklärt Oberbürgermeister Ashok Sridharan. Ergänzt wird der Schriftzug Bonn mit Kussmund durch die Verszeile Diesen Kuss der ganzen Welt. Damit wird die Brücke zwischen dem populären Kussmund und Beethoven geschlagen. Tassen, Frühstücksbrettchen, Kugelschreiber, Pins, Aufkleber und Taschen gehören zum Erstsortiment.

 

Übernachtungszahlen unterstreichen touristisches Potenzial

Bereits im sechsten Jahr in Folge erzielt die Region Bonn Übernachtungsrekorde seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1986. 2015 steht die Stadt Bonn kurz vor der 1,5 Millionen Marke. Zuwächse verzeichnet auch der Rhein-Sieg-Kreis. Ein starkes Geschäftsreiseaufkommen, positive touristische Entwicklungen und aktuelle Trends im Deutschlandtourismus sind für Bonn und den Rhein-Sieg-Kreis auschlaggebende Entwicklungsfaktoren. Die Stadt Bonn weist ein Gesamt-Plus von 0,5 Prozent bei den Übernachtungen (total 1.495.546 Übernachtungen) auf. Der Rhein-Sieg-Kreis verzeichnet bei den Übernachtungen ein Plus von 1,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (total 1.333.390 Ü). Gemeinsam verzeichnen Bonn und der Rhein-Sieg-Kreis ein Plus von 0,7 Prozent (2.828.936 Gesamt-Ü). Betrachtet man die Zuwächse der letzten 5 Jahre (2010-2015), so liegen sowohl die Stadt Bonn mit einem Plus von 23 Prozent als auch der Rhein-Sieg-Kreis mit einem Plus von 17 Prozent deutlich über dem NRW-Schnitt (Plus 15 Prozent).

 

Hier geht’s zu unseren Online-Pauschalen